oben

             Home (zur Startseite) >> www.saar-nostalgie.de  


 

 

Starbesuche im Saarstaat:

 

 

a) Caterina Valente kam 1956 an die Saar

 

 


 

"Ganz Paris träumt von der Liebe" von 1954 war der Titel, mit dem sie in Deutschland ihren ersten großen Erfolg hatte. Auch bei uns war er oft im Radio zu hören, denn ihre Schlager wurden gerne auf  Radio Saarbrücken gespielt, wie z.B. Malagueña, Oho Aha, Casanova, Die Bim-Bam-Bim-Bam-Bina, Bonjour Kathrin, Komm ein bisschen mit nach Italien usw.

 

1956 besuchte sie das Saarland und gab in verschiedenen Kinos anlässlich der Aufführung ihres damals neuen Filmes Bonjour Kathrin ein kleines Konzert. So kam sie auch nach Neunkirchen, wo sie im Burgtheater am Oberen Markt zusammen mit ihrem Bruder Silvio Francesco auftrat. (Eine Beschreibung des Neunkirchener Burgtheaters finden Sie auf unserer Seite Saarländische Kinos.)

 

 

 

 

 

Foto links: Caterina Valente im Burgtheater Neunkirchen, 1956, kurz vor ihrem Auftritt.  Rechts: Diese Widmung in französischer Sprache hinterließ sie im Gästebuch des Kinos.  (Die Fotos © daraus hat uns Wolfgang Haupenthal, Neunkirchen, zur Verfügung gestellt.)

 

Auch Caterinas Bruder Silvio Francesco trug sich im Gästebuch ein. Die beiden Texte waren fast identisch: "Für das Burgtheater mit meinen besten Grüßen. Bis bald!" Caterina hatte noch hinzugefügt: "j'espère" (hoffentlich).

 

 

    

 

Caterina und Silvio veröffentlichten ihre Schallplatten von 1954 bis 1958 bei Polydor, danach bei Telefunken-Decca. Der Spiegel nannte sie 1954 "die Stimme des Wirtschaftswunders". Sie verkörperte mit ihren sentimentalen Schlagern auf wunderbare Weise den Zeitgeist der 50er-Jahre. Die Menschen liebten sie und schauten sich auch gerne ihre Filme an: Bonjour Kathrin; Liebe, Tanz und 1000 Schlager (beide 1955); Du bist Musik (1956); Und abends in die Scala; Hier bin ich - hier bleib ich (1958) usw. Einige ihrer Lieder sang sie mit ihrem Bruder Silvio Franceso im Duett*). Von 1957 an lief im Deutschen Fernsehen bis in die 70er-Jahre ihre Fernsehshow Bonsoir, Kathrin, die auch im Saarland sehr beliebt war.

 

Caterina war als Musikerin äußerst vielseitig, sie konnte viel mehr als deutsche Schlager singen und beherrschte auch ganz andere Musikstile. Sie interpretierte Lieder, Chansons und Jazztitel in zwölf Sprachen und trat in aller Welt, besonders in Amerika, mit zahlreichen großen Stars auf: Dean Martin, Tommy Dorsey, Bing Crosby, Sammy Davis jr., Perry Como usw.

 

Sie war am 14. Januar 1931 als Kind einer italienischen Artistin und eines spanischen Akkordeon-Virtuosen in Paris geboren worden. Schon mit fünf Jahren stand sie auf der Bühne. 1952 heiratete sie in erster Ehe einen Deutschen, Eric van Aro und wohnte mit ihm in Oberflockenbach nahe Weinheim im vorderen Odenwald.

 

Kurt Edelhagen engagierte sie als Sängerin seiner Allstar-Band und ließ sie beim 2. Deutschen Jazzfestival 1954 auftreten. 2003 soll sie sich von der Bühne zurückgezogen haben. 2018 feierte sie ihren 87. Geburtstag.

 

*) Beispiel-Song von Caterina Valente mit Silvio Francesco: Steig in das Traumboot der Liebe < bitte klicken zum Anhören!

(Rechte-Hinweis: Dem Verantwortlichen dieser Website liegt eine GEMA-Lizenz für die Wiedergabe von Tonaufnahmen vor.)  

 

Caterina und Silvio veröffentlichten ihre Schallplatten von 1954 bis 1958 bei Polydor (danach bei Telefunken-Decca).

 

Infos über die Schallplattenherstellung im Saarstaat finden Sie auf unserer Seite Produkte im Abschnitt G)!

 


 

 

b) 1954 kam Grethe Weiser ins Saarland

 

 

 

In diesem Jahr wurde der Film

 

"Keine Angst vor Schwiegermüttern"

 

im Scala-Filmpalast*) in Saarbrücken zum ersten Mal im Saarland aufgeführt.

 

Die Hauptdarstellerin Grethe Weiser kam aus diesem Anlass persönlich nach Saarbrücken, um den Saarländern dieses neue Lustspiel vorzustellen.

 

Ihre Lebensdaten:

* 27. Februar 1903 in Hannover;

 2. Oktober 1970 in Bad Tölz)

 

 

*) mehr zum Scala-Filmpalast finden Sie auf unserer Seite Saarländische Kinos unter Saarbrücken.

 


 

 

c) 1952 und 1954:  Marika Rökk (*1913, 2004)

 

 

Marika Rökk besuchte das Saarland zum ersten Mal im März 1952; sie übernachtete im Menschenhaus (zwischen Neunkirchen und Kirkel). 1954 kam sie wieder an die Saar, dieses Mal anlässlich der Premiere ihres Films "Maske in Blau". Dabei trat sie auch im Saarbrücker Gloria-Palast*) auf:

 

 

*) mehr zum Gloria-Filmpalast können Sie auf unserer Seite  Saarländische Kinos unter Saarbrücken sehen.   

 

 


 

 

Berichte von weiteren Star-Besuchen im Saarstaat sollen demnächst folgen:

 

                                              Zarah Leander (13.11.1948), Hans Albers, die kleine Cornelia (Conny)

 

 

Diese Seite wurde anlässlich des 80. Geburtstags von Caterina Valente am 14. Januar 2011 begonnen.

 

Hinweis: Dem Verantwortlichen dieser Website liegt eine GEMA-Lizenz für die Wiedergabe von Tonaufnahmen auf Internetseiten vor.

 


    Diese Seite wurde zuletzt bearbeitet am 11.1.2019

 

 

nach oben

arrow4_u.gif

|

arrow4_L.gif zurück <---------> weiter arrow4_R.gif

wwwonline-casino.de

 

(Gesamt seit 2008)

 

Home (zur Startseite) > www.saar-nostalgie.de