oben

Home (zur Startseite) >> www.saar-nostalgie.de


 

Inhalt Kapitel Ernährung:  1) Lebensmittelversorgung (Übersicht)   2) L. Gottlieb   3) EDEKA   4) ASKO   5) Coca-Cola (s.u.)

 


 

 

5)  Coca-Cola: Okko-Getränke G.m.b.H. Schafbrücke

 

 


 

Diese Seite ist noch im Aufbau und wird demnächst vervollständigt.

 

Der 1898 geborene Willi Noll stammte aus Erpel am Rhein (gegenüber Remagen), wo er in der elterlichen Wein- und Spirituosengroßhandlung tätig war. Im Dezember 1934 eröffnete er eine Firma mit Coca-Cola-Lizenz in Saarbrücken.

 

Am 10. Juni 1947 gründete er dort zusammen mit einem Teilhaber die Firma Okko-Getränke G.m.b.H. Sitz des Unternehmens war an der Grenze zwischen Saarbrücken und Schafbrücke am Fuße des Halbergs (Am Schneidershof). Das Gelände soll dem Rundfunk gehört haben. Die Adresse lautete zunächst Kaiserstraße 5, Schafbrücke.

 

1949 trat Josef Platz als Teilhaber zu gleichen Teilen in die Firma ein. Er galt als einer der reichsten Männer der Stadt und war Besitzer der Ford-Garage in Saarbrücken. Diese Tatsache dürfte auch erklären, warum viele Fahrzeuge der Okko-G.m.b.H. auf der Basis von Ford-Modellen aufgebaut waren

Foto: Archiv Ernst H. Schneider / Rund um den Becker Turm. Fahrzeugbestimmung: Karl Presser

Die Aufnahme oben zeigt einige Coca-Cola-Fahrzeuge, wie sie in den 50er-Jahren aus dem Firmengelände herausfahren. Vorneweg als Kombi ein Ford F 472C. Dahinter, jeweils mit Getränkeaufbauten, zwei Ford F 59 8T und ein Hotchkiss PL 20 (siehe nächstes Bild).

Die Firma war unabhängige Lizenzträgerin von Coca-Cola. Sie hatte das Alleinherstellungsrecht für das Saarland erworben. Im April 1950 wurde die Produktion von Coca-Cola in einer neuen Abfüllanlage aufgenommen. Zu dieser Zeit waren etwa 42 Mitarbeiter bei der Firma beschäftigt. Im Branchenverzeichnis von 1955 ist die Anschrift mit Neuscheidt, Schneidershof 4-6 angegeben.

 

 

Bild rechts: Mehrere Wagen der Firma Okko- Getränke GmbH wurden von den Karosserie-werken Schreiner in Saarbrücken auf Hotchkiss PL 20 - Fahrgestellen mit Fahrerhaus aufgebaut.

Foto: Karosseriewerke Schreiner, Saarbrücken

 

Einige Infos sind von Ernst H. Schneider, in: Gräbner/ Weszkalnys. Bürger Brücken und Duelle, Sbr. 2009, S. 146

   

Die Coca-Cola Company in Atlanta hatte Farbgebung und Beschriftung der Fahrzeuge detailliert und weltweit einheitlich vorgegeben. Dies galt auch für Art und Ausführung des Getränkeaufbaus nach amerikanischem Muster mit dem längs angebrachten Reklameschild. Die Coca-Cola-Konzessionäre in Frankreich entschieden sich häufig für Fahrzeuge des Typs Renault 2500 kg (später Galion genannt). (Anmerkung v. Karl Presser)

 

 

Bild links:  

 

Auf dem Betriebsgelände der Firma Okko-Getränke G.m.b.H. am Schneidershof:

ein Ford F 472C Kombi und zwei Ford F 59 8T. Einer von ihnen wird gerade beladen.

(Foto: Stadtarchiv Saarbrücken)

   

 

Werbe-Fahrzeug für Coca-Cola

Dieses Fahrzeug war zwar im Département Seine zugelassen, trug aber eine deutsche Werbeaufschrift (vorne oben: "Trink Coca Cola eiskalt"); auf den Radkappen ist sie dagegen auf Französisch zu lesen ("Buvez Coca Cola", Bild rechts). Die Fotos entstanden auf dem Hof der Coca-Cola-Niederlassung in Schafbrücke.

 

 

 

(Fotos: Sammlung Ferdi Kleineick)    

 

Die Basis des Fahrzeugs war ein Renault-LKW Typ R 2061, Nutzlast 2,5 Tonnen. Der Aufbau wurde vom Designer Philippe Charbonneaux gezeichnet, die Karosserie vom Karosseriebau Letourneur & Marchand hergestellt. - Dieser Reklame-LKW fuhr u.a. in der Werbekolonne der Tour de France 1952 mit. (Info von Michel Pesquet, Bordeaux.)  

 

Hinweis: Während der Saarstaatzeit kam die Tour de France zweimal durch Teile des Saarlandes, nämlich 1948 und 1953. Später (1970), waren Saarlouis und Felsberg Etappenziele; Saarbrücken war nur einmal Etappenziel, nämlich 2002. Näheres dazu auf unserer Seite Tour de France.

 

         

 

 

 

(Vorder- und Rückseite)

 

Nach dem Motto "Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft" wollte Coca-Cola u.a. mit diesem Gadget den Freunden des Fußballtotos die Möglichkeit geben, ihre Tippreihe für den nächsten Spieltag ohne Bleistift und Papier zu erstellen.

 

(Fotos: François Touret)

 

 

Diese Seite ist noch im Aufbau und wird demnächst erweitert.

 

 


Diese Seite wurde begonnen am 30.11.2013 und zuletzt bearbeitet am 26.9.2015

  

 

 

nach oben

arrow4_u.gif

|

arrow4_L.gif zurück <---------> weiter arrow4_R.gif

wwwonline-casino.de

 

(Gesamt seit 2008)

 

Home (zur Startseite) > www.saar-nostalgie.de